Referenten

Die Referenten am MCI-Praxisworkshop haben nicht nur den theoretischen, sondern vor allem den praxisorientieren Blickwinkel auf die Herausforderungen, vor denen Verbände heute stehen. Wir legen ganz bewusst den Fokus auf den Praxisbezug, denn:
„Grau, teurer Freund, ist alle Theorie…“
(J.W.von Goethe, Faust 1, im Studierzimmer).

Rudy C. Meidl

Moderator, Dozent, Arzt, Pilot

Rudy C. Meidl steht seit über 2 Jahrzehnten moderierend auf der Event-Bühne und arbeitet als Dozent / Trainer für Präsentationtechniken. Davor praktizierte er als Arzt, weswegen seine Themenschwerpunkte in den Bereichen Medizin, Gesundheit, Wissenschaft und Technik zu finden sind. Als Pilot vergleicht er zudem gerne die Sicherheitskultur in Luftfahrt und Medizin und hält dazu Vorträge.

Michael Schwartz

Inhaber von CoachKom

Michael Schwartz ist Inhaber von CoachKom und arbeitet als Kommunikations- und Organisationsberater sowie als Führungs-Coach. 15 Jahre war der Diplom-Volkswirt und zertifizierte Coach zuvor in führenden Positionen im VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.  beschäftigt, die letzten sechs Jahre verantwortete er in der Geschäftsleitung die Themen Kommunikation und Strategie. In dieser Funktion modernisierte er die Marke des Vereins gemeinsam mit dem Ehrenamt in einem professionellen Prozess. Weitere berufliche Stationen waren die ProSieben AG und das Internet-Softwareunternehmen guideguide AG.

Susann Klengel

Leiterin Kongressmarketing MCI Deutschland

„Nutzen schaffen“ ist das Motto von Susann Klengel. Veranstaltungen müssen für sie sowohl praxisrelevante Ergebnisse als auch ansprechendere Erlebnisse bieten. Die Marketing und Kommunikations-Ökonomin (VWA) ist bereits seit mehr als 14 Jahren in der Veranstaltungsbranche tätig. Seit 2011 arbeitet sie bei MCI Deutschland und hat 2017 die Leitung des Kongressmarketings übernommen.

Peter Dvorak

Director Marketing & Communicaton MCI Deutschland

Peter Dvorak ist seit mehr als 30 Jahren in den Bereichen Kommunikation und Marketing tätig. Seit mehr als 15 Jahren arbeitete er immer wieder projektbezogen für MCI, seit 2017 ist er für das Marketing und die Kommunikation bei MCI Deutschland zuständig.

Dr. Christina Buttler

Director Strategy & Innovation MCI Deutschland

Christina Buttler arbeitet bereits seit ihrem geisteswissenschaftlichen Studium in den 90er Jahren in der Event- und Kongress-Branche. Nach verschiedenen Stationen in Agenturen in den Bereichen Organisation und Konzeption und einigen Jahren als Marketingleiterin eines Unternehmens für Veranstaltungstechnik ist sie seit Anfang 2015 bei MCI Deutschland. Sie leitet dort den Fortbildungsveranstalter MCI Academy, das Labor für neue Veranstaltungsformate, und befasst sich als Director Strategy & Innovation mit dem weiteren Ausbau der Agentur als MICE-Beratungsunternehmen.

David Friedrich-Schmidt

Leiter Projekte & Administration DGN

David Friedrich-Schmidt ist seit Ende der 90er Jahre in der Kongress- und Veranstaltungsbranche tätig. Seine ersten Sporen verdiente er sich im Location-, Key Account-und Projektmanagement für das bcc Berlin Congress Center, das Grand Hotel Heiligendamm und den Outlets der Adlon Holding in Berlin. Ab 2011 ist sein Fokus voll auf Kongress. Seit 2012 ist er für die Organisation der Kongresse der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) verantwortlich. Ende 2013 wechselte er von der Agenturseite direkt zur neurologischen Fachgesellschaft und organisiert die Kongresse fortan mit einem kleinen sehr effektiven Team komplett inhouse. Seit Anfang 2018 ist er als Leiter Projekte & Administration (COO) für alle operativen Tätigkeiten der DGN verantwortlich.

Professor Dr. Marcus Stumpf

Professor. Consultant. Speaker.

Prof. Dr. Marcus Stumpf ist Professor für Marketing und Markenmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management am Hochschulstandort Frankfurt am Main. Als Vorstand des Deutschen Institutes für Vereine und Verbände e.V. (DIVV) sowie als geschäftsführender Gesellschafter der Verbandsberatung relatio ist er zudem als selbständiger Berater tätig und verbindet dabei seinen wissenschaftlichen Hintergrund mit seinen beruflichen Erfahrungen.